Beton/Bauchemie  
Zementhydratation
Zusatzmittel
Dauerhaftigkeit
Early age concrete
3D Mikroskopie und Modellierung
Inhouse Software Development
Prüflabor

Abteilung Beton und Bauchemie

Wir kombinieren grundlegende materialwissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der zementgebundenen Baustoffe mit anwendungsorientierten Forschungs- & Entwicklungsthemen (F&E).

Mit unserer Arbeit tragen wir zu einer verbesserten Nachhaltigkeit der Baustoffe bei. Wir befassen uns mit alternativen Bindemittelsystemen und mit dauerhaftem Beton, um eine Reduktion des Energieverbrauchs und des CO2- Ausstosses zu ermöglichen.

Die Abteilung Beton/Bauchemie verfügt über hohe Fachkompetenz in der Betontechnologie (z.B. Recyclingbeton) und Bauchemie und stellt ihre materialtechnologische Kompetenz national und international zur Verfügung. Wir bringen unser Wissen in nationalen und internationalen Projekten sowie auch in Expertisen ein.

Wir bieten professionelle Beratung in allen unseren wissenschaftlichen und technischen Fachgebieten an sowie eine Reihe von hochstehenden und anspruchsvollen Untersuchungen und Messungen. Wir erarbeiten für unsere Partner fundierte Lösungen in anspruchsvollen Bereichen. Wir wahren bei unseren Arbeiten Neutralität und Unabhängigkeit.

Informationen zu: Ausrüstung Labor und PrüfmethodenDienstleistungsangebote und Preise.

Unsere Forschungsthemen:
Calciumsilicathydrate in hydratisiertem Portlandzement (ESEM-Aufnahme)

Hydratation
Der Schwerpunkt „Modellierung der Hydratation“ befasst sich mit den Parametern, welche die Hydratation von hydraulischen Bindemitteln steuern. Die Zusammensetzung der Fest- und der Flüssigphasen während der Hydratation wird mit verschiedensten Methoden untersucht und mit den Resultaten thermodynamischer Modellierungen verglichen.
Der Schwerpunkt "Wirkungsmechanismen von Zusatzmitteln" konzentriert sich auf die Wirkmechanismen organischer Zusatzmittel, welche in geringen Mengen (max. einige Masseprozent bezogen auf den Zement) Mörteln und Betonen zugesetzt werden.

Schädigung des Betons im Tunnel durch Sulfatreaktion

Nachhaltigkeit
Der Schwerpunkt „Schadenmechanismen“ befasst sich mit den Wechselwirkungen, die zwischen zementären Systemen und Umwelt auftreten. Der Eintrag oder Austrag von Ionen beeinflusst die Stabilität und damit die Dauerhaftigkeit von Beton stark. Die Mechanismen werden unter Einbezug der Mikrostruktur und des Transportes untersucht und Möglichkeiten zur Entwicklung resistenterer Betone werden aufgezeigt.

Im Schwerpunkt Schwinden werden die Ursachen des Auftretens von schwindbedingten Rissen im Beton, die zu einer Reduktion der Dauerhaftikgeit führen, analysiert. Es wird versucht, Wege zu deren Verminderung aufzuzeigen.

Als wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit werden alternative Bindemittelsysteme mit energiearmer Herstellung eingehend untersucht.

Unsere Dienstleistungen - Dienstleistungsbereiche

Einersteits können wir Sie beraten und über die verschiedenen Aspekte umfassend informieren, andererseits sind wir dank unserer optimalen Infrastruktur für Messungen im eigenen Labor in der Lage, alles Relevante zu testen und zu prüfen. Untersuchungen, in deren Rahmen Auftragsforschung, Schadenfallanalysen, anspruchsvolle Messungen oder Materialprüfungen und -analysen durchgeführt werden.

  • Erforschung praxisrelevanter Zusammenhänge zwischen Rohstoffen, Herstellungs-und Anwengunsmethoden
  • Wissensvermittlung durch Publikation, Durchführung von Kursen und Vorträgen an nationalen und internationalen Tagungen
  • Im grossen Prüflabor können individuelle Prüfungen und Normenprüfungen vornehmen
  • Modernste chemische Analysemethoden und leistungsfähige Milroskopie
  • Frischbetonkontrollen
  • Beratung bei speziellen Problemen und in den Bereichen Beton, Mörtel, Zement und Zuschlagstoffe
  • Mithilfe bei der Ausarbeitung von Normen und Richtlinien in nationalen und internationalen Fachverbänden und Normenausschüssen

 

Wir sind akkreditiert in folgenden Bereichen STS 338

Ihre Kontaktperson

 

Unsere Postadresse

  • Empa, Abteilung Beton / Bauchemie
    Überlandstrasse 129
    CH-8600 Dübendorf
    T +41 58 765 44 02 (Sekretariat)
    T +41 58 765 11 11 (Zentrale)
    F +41 58 765 69 35
    beton@empa.ch (Beton, Schadensanalysen)
    bauchemie@empa.ch (Bindemittel, Zusatzmittel, Mörtel)
Weitere Informationen
4th Int. Workshop "Mechanisms and Modelling of Waste / Cement Interactions"

To download the 2nd Announcement and further information please click here

 

zurück  Links  Druckansicht